Dance & Strike 2020

Es ist soweit: die zweite femBPM-Party steht an, auch dieses Jahr wieder passend zum Frauen*streik. Warmtanzen und Besenfliegen im SUSI Café. Offen für alle*!

+++ 17 Uhr Workshops

Radical Cheerleading – bei Demonstrationen, Kundgebungen oder Aktionen öffentlichkeitswirksamen und direkten Protest ausdrücken, offen für flti* (tacker.fr/node/4673)
Anmeldung per Mail an whoop-whoop.at.riseup.net. Bewegungsraum im Haus D auf SUSI.

A-Team – awareness: anstrengende arbeit zu abartigen zeiten, offen für alle* (ateam.noblogs.org/) – Bibliothek SUSI Café.

+++ 19 Uhr Vorträge

Angst um die Vormachtstellung – Vortrag mit Rebekka Blum: Über den gesellschaftlichen Einfluss und die Anschlussfähigkeit des Antifeminismus.

Vortrag von feuer.zeug – fair, feminist, freiburg-based pornstartup (www.feuerzeugfilms.de/)

+++ ab 22 Uhr Konzerte, Live-Performances

The Klitters – feministischer Punk (theklitters.bandcamp.com/releases)

LEY O EAZE – Live-Musik, Performance

Krawallbarbie106 – Rap (soundcloud.com/krawallbarbie106)

Jine Marshof – Live Electronic (soundcloud.com/nervousdata)

Sharabi – analogue experimental electro

+++ ab 23 Uhr DJ*-Sets von femBPM

Trap, Rap, Techno, Breakbeat, House, Live Analogue Electro (soundcloud.com/fembpm/)

Pa$ha  ++  autonome zärtlichkeit  ++  A-B  ++  NANA  ++  π  ++  n.e.k  ++  Pangolin+DiefeineFrauK

Einige der DJ*Sets finden im Kellerraum des SUSI Cafés statt, welcher leider nicht barrierefrei zugänglich ist. Eintrittsempfehlung 7 euros, bzw. Spenden von 5-10 euros.

Uuuund ab 17 Uhr wird A. Tintenmonster gegen Soli-Spende einen Tattoostand betreiben.
A. Tintenmonster arbeitet im All-Female*-Space 80//106 in Freiburg. Keine Böcke auf mackeriges Tattoostudio? Anja möchte euch in einem Rahmen frei von Bodyshaming, Rassismus, Homo- und Transphobie ein entspanntes und empowerndes Tattooerlebnis bereiten. Die Entwürfe, die beim Dance & Strike gegen Solispende tätowiert werden, könnt ihr euch im Voraus online angucken oder direkt vor Ort aussuchen. #tintenmonstertattoo